Schmierfilmbildung verboten

Ein weiteres Beispiel dafür, was bei einer unprofessionellen Übersetzung herauskommt – das erste Wort im Wörterbuch ist halt leider nicht immer das richtige…

(c) Stefan Muschweck

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Grins, danke für diesen Lacher!
    Aber "forbitten" ist auch nicht schlecht. Man sollte eben nicht immer so "verbissen" an die Dinge rangehen ;-))

Schreibe einen Kommentar

Anke Betz

Anke Betz

Blog abonnieren

Archive
Kategorien