Blick zurück und nach vorne

Das Jahr hat nur noch ein paar wenige Tage, und inzwischen ist es auch für mich schon eine Tradition, hier auf das vergangene zurück und das neue nach vorne zu schauen.

2017 war im Großen und Ganzen nicht viel anders als das Jahr davor, mit einem zusätzlichen, sehr interessanten Großprojekt im Frühjahr, das sich auch positiv auf die Jahresbilanz auswirkt. Ich hatte auch ein paar mehr Dolmetschaufträge als 2016 (darunter auch einige neue Dinge wie das Ferndolmetschen), was mich sehr freut, und ich durfte wieder aktiv an der Reform der Fachakademien für Übersetzen und Dolmetschen in Bayern mitwirken.

Außerdem ist es mir mit nur äußerst wenigen Ausnahmen gelungen, die Balance zwischen Arbeit und Freizeit so zu halten, dass ich mich eigentlich so gut wie nie gestresst gefühlt habe – und das ist für mich der größte Erfolg dieses Jahr!

Ich sehe dem neuen Jahr sehr entspannt entgegen und freue mich auf viele neue Erfahrungen und Aufträge – und das wünsche ich auch allen Kolleginnen und Kollegen!

(c) freeimages.com
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Anke Betz

Anke Betz

Blog abonnieren

Archive
Kategorien