A-Z Translations | Büro
Previous
CLOSE
Next

Büro

All the posts.
 

Zur Zeit herrscht hier im Haus ziemliche Unruhe, weil eine Baustelle die nächste ablöst. Diese zieht sich allerdings deutlich länger, und es ist noch kein richtiges Ende in Sicht, weil viele Dinge erst passieren können, wenn andere Dinge geschehen sind, und die können erst stattfinden, wenn dies oder jenes über die Bühne ist. Was dabei am meisten fehlt, ist schlicht und ergreifend Zeit! Aber das wird schon, irgendwann… Eine Sache, …

READ MORE →
 

Gestern war Frühlingsanfang, und zumindest hier war er so, wie man ihn sich vorstellt: sonnig und warm. Ich saß bei offenem Fenster, im T-Shirt und barfuß an meinem Schreibtisch – was die Tatsache, dass ich arbeiten musste, erträglich gemacht hat, obwohl ich viel lieber dem Frühling auf zwei (motorisierten) Rädern gehuldigt hätte… Normalerweise hätte ich das auch gemacht, aber nachdem ich heute früh raus musste um rechtzeitig beim Seminar …

READ MORE →
 

Und schon sind wir wieder mitten drin im neuen Jahr. Irgendwie ging es diesmal sehr schnell, und der Sprung zurück in den (Arbeits-)Alltag schien mir nach den vielen Feiertagen diesmal nicht so leicht wie sonst. Vielleicht lag es ja daran, dass ich trotz eines bis zum Heiligabendmorgen reichenden und im neuen Jahr gleich weitergehenden Großauftrags mal wieder so richtig entspannen konnte. Das ist in der heutigen Zeit ja gar …

READ MORE →
 

Ich hatte ja schon im Sommer mal zum Thema Büro und Essgewohnheiten geschrieben, und in der Zwischenzeit bin ich wenigstens soweit, dass mein Gewicht nicht mehr nach oben geht, wenn auch nicht wirklich nach unten; zumindest solange ich nicht auf irgendwelchen Konferenzen, Tagungen, Seminaren etc. bin… Aber ich bin wohl tatsächlich nicht alleine mit diesem Dilemma, wie diese Seiten zeigen: Home Office macht fett Schlecht essen im Home Office …

READ MORE →
 

Aus gegebenem Anlass (Sommer, Sonne, Bikini…) habe ich mich in letzter Zeit mal wieder auf das Foltergerät im Bad (aka Waage) gestellt und mit Entsetzen festgestellt, dass ich noch immer weit von meinem Traumgewicht entfernt bin. Nein, ich bin nicht übergewichtig, aber als Topmodel wäre ich auch nicht gerade geeignet. Normalerweise bin ich auch relativ entspannt, was meine Pfunde und Rundungen betrifft (Real women have curves, und so), aber …

READ MORE →
 

Hier herrschen seit Tagen tropische Temperaturen, und mit meinem Büro unterm Dach fühle ich mich nachmittags wie in einer Sauna – nicht gerade einträglich für die Konzentration und gute Arbeit! Deshalb verziehe ich mich während der heißesten Stunden woanders hin – ein Vorteil der Selbständigkeit ist ja, dass ich nicht zu “normalen” Bürozeiten arbeiten muss, sondern mir meine Zeit frei einteilen kann (natürlich nur solange die Abgabetermine mitmachen). D.h. …

READ MORE →
 

Diese Woche landete in meinem Postfach ein Link zu einem Blogbeitrag zum Thema “Gewohnheiten, die man aus seinem Alltag streichen sollte” (zu finden – auf Englisch – hier). Einige Punkte sind eher auf das menschliche Miteinander ausgerichtet, andere auf die Art und Weise, wie wir unsere Zeit verbringen bzw. verschwenden, aber relevant sind sie auf ihre Weise alle. Auf jeden Fall haben sie mich dazu gebracht, mal darüber nachzudenken, …

READ MORE →
 

Ich weiß ja nicht, wie es den Kolleginnen und Kollegen geht, aber mir passiert es immer wieder: Man unterhält sich mit jemandem, das Gespräch kommt auf den Beruf, und eine der Fragen, die so gut wie immer  gepaart mit erstaunt hochgezogenen Augenbrauen kommt, lautet: “Wieso brauchst du denn Wörterbücher? Du bist doch Übersetzerin/Dolmetscherin.” Ja, bin ich, aber das ist nicht gleich bedeutend mit einem Dasein als wandelndes Wörterbuch (und …

READ MORE →
 

Mein Leben ist zur Zeit etwas im Aufruhr, was dazu geführt hat, dass ich nun schon im dritten Büro in drei Wochen sitze. Hier kommen mir natürlich auch meine Selbständigkeit und mein Beruf zugute, die es mir erlauben eigentlich überall arbeiten zu können, wo es Strom und Internet gibt. Obwohl ich im Moment ohne Notebook auskommen muss, ist es trotzdem erstaunlich unkompliziert mein Büro umzuziehen: Das Notwendigste (u.a. Wörterbücher, …

READ MORE →
 

Inspiriert von einem Artikel auf Make A Living Writing von Carol Tice, habe ich mir überlegt, was man als Schreibtischtäter tun kann um fit zu bleiben. Auch wenn ich vielleicht nicht jeden Ratschlag immer hundertprozentig beherzige, kann ich die folgenden Punkte nur empfehlen, damit der Schreibtischjob auf Dauer keine negativen gesundheitlichen Konsequenzen hat. Bewegung.  Eigentlich sollte das selbst verständlich sein, aber irgendwie gibt es immer 1000 andere Dinge, die …

READ MORE →
 

Als ich neulich endlich mal wieder dazu kam im MDÜ, der Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer, die mein Berufsverband heraus gibt, zu lesen, stieß ich auf einen Artikel von Ramón Hansmeyer über erfolgreiches Aufgabenmanagement, der mich sofort an einen Blogbeitrag erinnerte, den ich zum Thema Mutlitasking geschrieben hatte. Der Artikel im MDÜ 6/11 (ich weiß, ich bin stark im Leseverzug) hat zwar einen etwas anderen Schwerpunkt, aber grundsätzlich geht …

READ MORE →
 

… denn sonst wäre es diese Tage nicht so einfach einen kranken Hund zum Tierarzt zu fahren und die halbe Nacht durchzumachen, um sicher zu stellen, dass sie nicht kollabiert. Die Arbeit lässt sich ja netterweise meistens auch außerhalb “regulärer” Bürozeiten machen (v.a. wenn man eh schon wach sein muss), so dass die Kunden trotzdem glücklich sind – auch wenn ich es nicht bin… Nachtrag: Meine schlimmsten Befürchtungen sind …

READ MORE →
 

Kaum zu glauben, aber wahr: Nach etwas über drei Jahren Selbständigkeit habe ich es tatsächlich gewagt drei Wochen am Stück Urlaub zu machen – und das komplett incommunicado! Wie ich ja an anderer Stelle bereits geschrieben habe,  gehe ich vor einer längeren Abwesenheit eine Checkliste durch, so dass der Übergang von Arbeit zu Urlaub und zurück ohne Probleme verläuft. Ich war mir nicht ganz sicher, dass es auch bei …

READ MORE →
 

Tja, trotz bezahltem Antivirusprogramm hat mich bzw. meinen PC am Montag ein Virus erwischt. Nach mehreren Versuchen zu retten, was zu retten ist ohne alles platt machen zu müssen, ging es dann aber doch nicht mehr anders. Also hab ich meine Nerven gestählt, die Zähne zusammengebissen, mir gesagt, dass es eine gute Gelegenheit ist die Festplatte zu säubern (was ich sowieso schon länger mal machen wollte) und das Betriebssystem …

READ MORE →